kinderrechte.jpg

Jetzt im Kino: «Where We Belong», Dokumentarfilm

Die Regisseurin Jacqueline Zünd thematisiert das Erleben von Kindern, deren Eltern sich getrennt haben. Sie portraitiert fünf Kinder und Jugendliche in einer wunderbar ästhetischen Bildsprache, die berührt und beeindruckt.

weiter

Fachtagung Sonderpädagogik 2020

«Schnittstelle Sonderschulung und Psychiatrie – Zwischen Bildung und Gesundheit». Jetzt anmelden!

weiter

Rückblick auf die Brunnentagung 2019

«Hör uf, süscht bring di um!» Grenzen und Grenzüberschreitungen in der Kinder- und Jugendhilfe

weiter

Die sozialpädagogische Revolution. Auf dem Weg zu neuen psycho-edukativen und therapeutischen Konzepten.

Seit rund dreissig Jahren erleben wir einen sozialpsychologischen Wandel, der die Identitätsbildung und das Verhältnis zur Welt unserer Kinder und Jugendlichen vollkommen verändert. Wir müssen soziale Strukturen (neu) erfinden, die diesen gesellschaftlichen Veränderungen und der digitalen Revolution gerecht werden.

weiter

Angebote zur Prävention sexueller Ausbeutung

Die Fachstelle Limita bietet zu den Handlungsbausteinen der Schutzkonzepte im 2020 neue Angebote für Führungsverantwortliche und Schlüsselpersonen aus verschiedenen Institutionen und Organisationen an.

weiter

EQUALS: Suchtbelastete Eltern und die Folgen für deren (in EQUALS erfassten) Kinder

Im letzten Newsletter haben wir die Häufigkeit des Alkohol- und Drogenkonsums unter ausserfamiliär untergebrachten Jugendlichen betrachtet. Nun legen wir den Fokus auf ihre Eltern: 1. Wie oft sind elterliche Suchterkrankungen im Spiel? 2. Gibt es Hinweise, dass diese einen besonders gravierenden Einfluss auf die Aufwachsensbedingungen der Kinder haben?

weiter

Krisenwohngruppe Winterthur – Ein Zuhause auf Zeit

Die Stiftung OKey in Winterthur setzt sich für einen wirksamen und koordinierten Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefährdung und Misshandlung ein – bisher durch Beratungs- und Unterstützungsangebote für die betroffenen Kinder und Jugendlichen und deren Angehörige sowie Fachleute. Seit dem 1. Juni 2019 kann die Stiftung durch die Eröffnung der neuen Krisenwohngruppe Winterthur (kurz KWG) Kindern und Jugendlichen auch stationären Schutz bieten.

weiter

St.Galler Informationsplattform zu den Kinderrechten

Die neue Webseite des Kantons St.Gallens widmet sich u.a. ausgewählten Kinderrechten, beantwortet zentrale Fragen von Kindern und Jugendlichen oder bietet Anregungen für das individuelle Engagement.

weiter

Forschungsprojekt «Pflegekinder – next generation»

Rückblick auf die Fachtagung vom 25. Oktober 2019: Projektstart, erstmalige Projektpräsentation und vertieften Einblick in den gegenwärtigen Diskurs rund um die Pflegekinderhilfe.

weiter

Tagung Plattform Fremdplatzierung 2020

Wie bringt man «Bientraitance» und Fremdplatzierung zusammen? Tagung vom 21. Januar 2020 im Casino Bern. Jetzt anmelden.

weiter

XVI EUSARF 2020 Konferenz in Zürich: «The perspective of the child»

Vom 1.-4. September 2020 veranstaltet die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Partnerschaft mit ajb, Integras und PACH die 16. Internationale Konferenz der EUSARF zum Thema «The perspective of the child».

weiter

Kurzfilm
«Übergang in die Selbständigkeit: Pflegekinder wirken mit»

Ehemalige Pflegekinder haben einen einzigartigen Kurzfilm entwickelt! Dieser ist im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts der ZHAW entstanden.

weiter

EQUALS: Alkohol- und Drogenkonsum unter Jugendlichen in der stationären Jugendhilfe

In der Jugendhilfe scheinen wir besonders häufig mit Jugendlichen konfrontiert, die schon in der Vorgeschichte Alkohol und Drogen konsumiert haben, sie missbrauchen oder gar abhängig sind. Doch wie häufig ist dieses «besonders häufig» – andere Jugendliche trinken und kiffen doch auch? Wir haben die Lebenszeit- sowie die 30-Tage-Prävalenzen des selbstberichteten Konsums von Alkohol, Cannabis und anderen Drogen aus einer EQUALS-Stichprobe mit einer repräsentativen Schweizer Schulstichprobe verglichen.

weiter

«Merkmale für eine gute und leistungsfähige Pflegkinderhilfe»

Verschiedene Kantone planen Änderungen in Organisation und Struktur ihrer Pflegekinderhilfe. Ausgehend von diesen Entwicklungen haben Integras und die Fachkommission Familienpflege Prof. Dr. Klaus Wolf um eine pointierte Stellungnahme gebeten.

weiter

Nationales Projekt «Pflegekinder – next generation»

Das Pflegekindersystem in der Schweiz ist gegenwärtig kaum systematisch erforscht. Der fachliche und politische Diskurs zu Fragen rund um den Pflegekinderbereich ist noch nicht gefestigt. Vor diesem Hintergrund wurde das nationale Projekt «Pflegekinder – next generation» lanciert und wird anlässlich der Tagung vom 25. Oktober 2019 erstmals einem breiten Fachpublikum vorgestellt.

weiter

Umgang von Schulen mit sozial beeinträchtigten Schülerinnen und Schülern

Wie andere Kantone auch verzeichnete der Kanton Aargau in den letzten Jahren eine starke Zunahme der Verstärkten Massnahmen (VM) im Bereich verhaltensauffälliger Schülerinnen und Schüler. Weil mit bildungsstatistischen Daten nicht erklärt werden konnte, warum es in einzelnen Gemeinden einen grossen Anstieg gab und in anderen Gemeinden nicht, wurde ein Forschungsprojekt mit zwei Hochschulen lanciert. Erste Erkenntnisse ...

weiter

Recherche zum Thema der Vertrauensperson

Seit Ende letzten Jahres beschäftigt sich das Sekretariat der Westschweiz mit dem Thema der Vertrauensperson. Tatsächlich wird diese Funktion der Vertrauensperson, obwohl in Art. 1a Abs. 2 lit. b der Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern (PAVO) vorgesehen, in der Praxis selten eingesetzt. Die Tatsache, dass ihre Umsetzung eine beträchtliche Anzahl von Fragen aufwirft, ist sicherlich ein Grund für ihre spärliche Anwendung.

weiter

Bundespolitik: Motion «Ombudsstelle für Kinderrechte»

Das Bundesparlament sieht sich zurzeit mit einem wichtigen politischen Vorstoss im Bereich Kinderrechte konfrontiert. Die Motion 19.3633 «Ombudsstelle für Kinderrechte» von Ruedi Noser beauftragt den Bundesrat, dem Parlament die Rechtsgrundlagen für eine Ombudsstelle für Kinderrechte zur Beratung vorzulegen. Weshalb ist die Ombudsstelle für Kinderrechte notwendig?

weiter

Online-Auftritt für das Kompetenzzentrum Leaving Care

Das Kompetenzzentrum Leaving Care präsentiert per 1. Juli 2019 online seine Ziele, Angebote und Aufgaben unter www.leaving-care.ch.

weiter

Schweizer Zivilgesellschaft deponiert dringendste Kinderrechtsanliegen beim UN-Ausschuss

Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz hat heute beim UN-Kinderrechtsausschuss in Genf seine Liste der dringlichsten Anliegen zur Umsetzung der Kinderrechtskonvention in der Schweiz eingereicht

weiter

Tagung Kinderrechte «Vorbild wirkt mehr als Vorschrift»

Im Oktober 2019 feiert Integras in Kooperation mit PACH das Jubiläum der 30 Jahre UN Kinderrechtskonvention mit drei verschiedenen Anlässen in den drei Landesteilen der Schweiz. Kinderrechte sind noch nicht erwachsen – wir wollen gemeinsam mit Kindern, Fachpersonen und Experten diskutieren und uns austauschen.

weiter

Das Kompetenzzentrum Leaving Care stellt sich vor:
Interview mit Beatrice Knecht Krüger, Leiterin

Der Weg in die Eigenständigkeit stellt für Care Leaver  – junge Menschen, die einen Teil ihres Lebens in einer Institution oder Pflegefamilie verbracht haben – eine grosse Herausforderung dar, da sie verglichen mit den Peers vermehrt psychosoziale Belastungen aufweisen und über weniger stabile private Netzwerke sowie geringere materielle Ressourcen verfügen.

weiter

Kompetenzentwicklungen bei Mädchen und Jungen in der stationären Jugendhilfe

Unterscheiden sich Mädchen und Jungen in den sozialpädagogischen Einrichtungen in ihren allgemeinen Kompetenzen? Und gibt es Unterschiede in deren Entwicklungen über den Verlauf hinweg? In einer EQUALS-Stichprobe aus mehreren Institutionen der Schweiz wurden Kompetenzprofile von Mädchen und Jungen miteinander verglichen.

weiter

IV-Allianz: Weiterentwicklung der IV (17.022)

Integras hat sich mit mehreren Organisationen zur IV-Allianz zusammengeschlossen. Die Allianz wendete sich anfangs März mit einem Schreiben an die Nationalrätinnen und Nationalräte, da die eigentliche Weiterentwicklung des Gesetzes zu einer Fortsetzung des IV Sanierungsplans wurde.

weiter

Zehn prioritäre Handlungsfelder zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention

Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz nahm das 30-Jahre Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention und sein zehnjähriges Bestehen als Verein zum Anlass für ein Jubiläumssymposium, das am 27. März 2019 in Bern stattfand.

weiter

Forschungsprojekt: Schulleitungen als zentrale Akteure für den Erfolg inklusiver Schulen

Schulleitungen stehen neu im Fokus der inklusiven Schulforschung. Sie nehmen in der Schulentwicklung Richtung Inklusion ein eindrückliches Spektrum an Aufgaben wahr und haben dadurch deutlichen Einfluss auf das Gelingen der inklusiven Schule.

weiter

Ausstellung «nicht DAHEIM daheim»

Wie ist es, in einem Heim aufzuwachsen? Noch bis Ende Oktober 2019 öffnet das Bürgerliche Waisenhaus Basel seine Tore für eine Ausstellung, welche dieser Frage nachgeht. Im Fokus steht der Einblick in den Heimalltag früher und heute.

weiter

Rückblick Tagung Sonderpädagogik 2019

«Lebendige Schule – gemeinsam unterwegs zur Inklusion»

weiter

Leaving Care – Referate zum Impulstag vom 20. Mai 2019

Am 20. Mai 2019 fand der Impulstag «Leaving Care – Unterstützung nach der stationären Kinder- und Jugendhilfe» statt. Zu den Referaten ...

weiter

Studie «EU Kids Online Schweiz»

Fast alle 15- bis 16-jährigen Jugendlichen in der Schweiz waren schon mindestens einmal einem Risiko im Internet ausgesetzt.

weiter

Integras erarbeitete nationale Fachstandards

Da bisher keine schweizweit etablierten handlungsleitenden Qualitätsrichtlinien oder Standards für eine inklusive Schule existieren, hat Integras die Arbeit aufgenommen, um diese Lücke zu schliessen und nationale Standards für eine inklusive Schule mit Empfehlungen zur Qualitätssicherung erarbeitet.

Standards inklusive Schule

Das Kompetenzzentrum Leaving Care ist seit 1. Januar 2019 im Aufbau

Die drei Verbände – CURAVIVA Schweiz, INTEGRAS und PACH – freuen sich, mit der finanziellen Unterstützung der Drosos Stiftung, das Thema Leaving Care in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken.

weiter

Aktionsplan UN-BRK –
Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) bei Verbänden und Dienstleistungsanbietern für Menschen mit Behinderung. Die UN-BRK ist ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichstellung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung.

weiter

Internationale Tagung «Schützen, Klären, Kooperieren»

Arbeit am Kindeswohl – eine gemeinsame Aufgabe von Sozialer Arbeit, Bildung und Justiz

weiter

Fachnachmittag «Scham und Trauma»

Der erste Fachnachmittag des Schweizer Fachverband Traumapädagogik wird am Freitag 29. März 2019 mit einem Fachreferat zum Thema Scham und Trauma eröffnet.

weiter

Lehrgang für Pflegeeltern, 2020-2022

Der praxisorientierte Lehrgang à 30 Kurstage dauert von Januar 2020 bis Juni 2022.  Pflegeeltern werden in ihrem Entwicklungs- und Lernprozess unterstützt sowie befähigt und ermutigt, eigene Handlungs- und Reaktionsweisen zu reflektieren und sich von den Entwicklungsmöglichkeiten und emotionalen Bedürfnissen des Kindes leiten zu lassen.

» Lehrgang Pflegeeltern, Schule für Sozialbegleitung, Zürich

Integras Leitfaden Kinderrechte für platzierte Kinder

Wir möchten den Leitfaden auf Deutsch übersetzen und suchen 2-3 Fachpersonen, die bei der Erarbeitung der Übersetzung mitarbeiten möchten.

weiter

Rückblick Plattform Fremdplatzierung 2019
«Familienarbeit – Nicht einfach, aber einfach wichtig»

weiter

EQUALS: Vorerfahrungen von Missbrauch und Vernachlässigung unter Jungen und Mädchen in der stationären Jugendhilfe

In einer EQUALS-Stichprobe aus mehreren sozialpädagogischen Institutionen in der Schweiz wurden selbstberichtete Vorerfahrungen von Missbrauch und Vernachlässigung zwischen Mädchen und Jungen verglichen.

weiter

27. März 2019, Jubiläumssymposium, Bern: 30 Jahre Kinderrechtskonvention

Wie steht es um die Kinderrechte in der Schweiz?

Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz organisiert diesen Anlass im Rahmen des Nachmittagsprogramms der Vereinsversammlung. Zusätzlich zu den Mitgliedsorganisationen sind auch externe AkteurInnen und Partnerorganisationen aus kinderrechtsinteressierten Kreisen, sowie PolitikerInnen eingeladen.

Programm und Anmeldung

Zwei Jahre KESCHA, Anlaufstelle Kindes- und Erwachsenenschutz

Die Auswertung der KESCHA-Fälle 2018 zeigt, es braucht mehr private Beistände, mehr Umsicht bei Gefährdungsmeldungen und mehr Kommunikation zur Vertrauensbildung.

weiter

Label FPO läuft aus –
neue Integras Fachkommission Familienpflege

Wir freuen uns, Ihnen die neue Fachkommission Familienpflege vorzustellen und informieren über die Einstellung des Integras Label FPO.

weiter

Medienmitteilung «Ambulant UND stationär»

«Ambulant vor stationär» – der Trend aus der Medizin – wird seit einigen Jahren auch zum Trend in der Kinder- und Jugendhilfe. Kinder und Jugendliche werden heute später platziert und ihre Problemlagen sind akuter. Integras fordert fachlich fundierte Entscheide und ein Umdenken hin zu «ambulant UND stationär».

weiter

Massnahmenpaket Kinderrechte in der Schweiz - Stellungnahme des Netzwerks Kinderrechte

Der Bundesrat hat gestern 19. Dezember das langerwartete Massnahmenpaket zum Schutz der Kinderrechte in der Schweiz verabschiedet. Damit macht er sich an die Umsetzung der UN-Empfehlungen. Er greift darin wichtige Anliegen auf, die zu konkreten Verbesserungen führen können, auch für Fremdplazierte Kinder.

weiter

Fachnachmittag «Flucht und Trauma»

Aufgrund der grossen Nachfrage finden mehrere Fachnachmittage statt!

Viele geflüchtete Kinder und Jugendliche haben in ihrem Herkunftsland und auf der Flucht schreckliche Dinge erlebt. Die Belastung ist auch nach der Flucht im Aufnahmeland weiterhin hoch. Viele Betreuungspersonen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen haben wiederholt das Gefühl an Grenzen zu stossen. Häufig kann das Verhalten der Kinder und Jugendlichen nur schwer eingeordnet werden. Bei den Betreuungspersonen kann dies zu Gefühlen der Hilflosigkeit und der Erschöpfung führen.

weiter

INSOS SECURIT – Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

In der Schweiz sind alle Arbeitgeber dazu verpflichtet, zum Schutz ihrer Mitarbeitenden Massnahmen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu ergreifen. INSOS Schweiz hat dazu die Branchenlösung INSOS SECURIT erarbeitet, die eine einfache und professionelle Umsetzung ermöglicht. Integras-Mitglieder profitieren von einem Rabatt von CHF 800.-.

weiter

Kindesschutz zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Entwicklungen und Perspektiven

Der erste nationale Qualitäts-Dialog verdeutlichte, wie es um den Kindesschutz in der Schweiz bestellt ist und welcher Verbesserungen es bedarf.

weiter

Bilanz 2018 zur Umsetzung der Kinderrechtskonvention in der Schweiz

Das Netzwerk Kinderrechte hat seine Bilanz 2018 zur Umsetzung der Concluding Observations des UN-Kinderrechtsausschusses veröffentlicht.

» Zur Bilanz

Care Leaver-Studie: Bitte um Unterstützung beim Aufsuchen von Teilnehmer und Teilnehmerinnen

Von Jennifer Erb, Cyril Boonmann und Marc Schmid

«JAEL - Jugendhilfeverläufe: Aus Erfahrung lernen» ist eine Nachuntersuchung der 592 ehemaligen Heimjugendlichen, welche vor 10 Jahren an der MAZ.-Untersuchung teilgenommen haben. Die Suche nach den Care Leaver gestaltet sich schwierig. Wir möchten daher alle sozialpädagogischen Fachkräfte, die in die MAZ.-Untersuchung involviert waren, dazu motivieren, alte Kontakte zu nutzen um über die JAEL-Studie zu informieren und uns bei der Suche nach den ehemaligen MAZ.-Teilnehmer/innen zu unterstützen.

weiter

«A l’école des Philosophes» ab Januar 2019 im Kino

Der Dokumentarfilm «A l’école des Philosophes» kommt im Januar 2019 in die Deutschschweizer Kinos. Die Premieren in Zürich, Bern, Biel, Basel und Luzern finden in Anwesenheit des Regisseurs Fernand Melgar statt und werden von INTEGRAS begleitet. Es gibt ein Kontingent von Freikarten für die verschiedenen Vorstellungen.

weiter

WiF.swiss – Folgeprojekt der Wissenslandschaft Fremdplatzierung «Wie wir das sehen»

Das Projekt WiF.swiss kann weiterentwickelt und weitergeführt werden. Das Folgeprojekt macht es möglich in den nächsten Jahren die Perspektive der Kinder und Jugendlichen auf Themen der Fremdplatzierung aufzunehmen. Die gesamten Texte auf WiF.swiss stehen neu auch als Download zur Verfügung.

Mehr dazu im WiF.swiss-Newsletter

Integras begrüsst als neue Mitglieder

weiter

Immer älter, immer schwieriger? Veränderungen durch spätere Platzierungen. Rückblick auf die Brunnentagung.

Dieses Jahr diskutierten wir an unserer komplett ausgebuchten Integras-Tagung in Brunnen, von welchen Kindern und Jugendlichen wir heute reden, wenn wir von Kindern reden, die in einem Heim oder einer Pflegefamilie leben. Als Rahmenprogramm begleiteten uns MUSKEPEER, eine von Care Leaver gestaltete Ausstellung, die Einblicke in das Leben in der Jugendhilfe gibt.

weiter

Dokumentarfilm «A l'école des philosophes»

Der Film «A l’école des philosophes», von Regisseur Fernand Melgar, wurde während des ersten Schuljahres von fünf Schülerinnen und Schülern mit Behinderung in der Heilpädagogischen Schule der Fondation de Verdeil in Yverdon gedreht. Dafür setzte sich seinerzeit Cédric Blanc, Direktor der Fondation de Verdeil, ein. «A l’école des philosophes» eröffnete am 25. Januar die 53. Solothurner Filmtage. Integras war auf Einladung von Cédric Blanc dabei.

weiter

Anmeldung Fachnachmittag «Flucht und Trauma»

weiter

Neues Kompetenzzentrum unterstützt fremdplatzierte Jugendliche auf dem Weg in die Selbständigkeit

CURAVIVA Schweiz, INTEGRAS Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik und PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz bauen ein gemeinsames Kompetenzzentrum auf zur besseren Begleitung von jungen Menschen aus der Fremdplatzierung in ein selbstständiges Leben. Das Leaving-Care-Projekt startet am 1. Januar 2019 und wird durch die Unterstützung der Drosos Stiftung ermöglicht.

Medienmitteilung

In der Schweiz leben fast 20'000 Kinder in Pflegefamilien und Heimen

Diese Folgerung erlaubt unsere aktuellste Bestandsaufnahme zu Pflege- und Heimkindern in der Schweiz, die sich auf das Jahr 2017 bezieht und in einer Zusammenarbeit von PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz mit INTEGRAS Fachverband für Sozial- und Sonderpädagogik entstanden ist.

Bis heute fehlen in der Schweiz aktuelle statistische Daten zu Pflege- und Heimkindern. Die Bestandesaufnahme hat zum Ziel diese statistischen Daten zu sammeln sowie nach Lücken im Pflegekinderbereich und Heimwesen zu fragen. Im aktuellen Bericht werden die Themen Vertrauensperson und Care Leaver besonders berücksichtigt.

Medienmitteilung Bestandsaufnahme Pflegekinder und Heimkinder

Schlussbericht Bestandsaufnahme Pflegekinder und Heimkinder 2015-2017 Schweiz

 

NEIN zur Selbstbestimmungsinitiative

Am 25. November 2018 stimmen wir in der Schweiz über die «Selbstbestimmungs»-Initiative (auch «Schweizer Recht statt fremde Richter») ab.

Ein intakter Menschenrechtsschutz und ein starker Rechtsstaat mit unabhängigen Gerichten sind Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie. Die «Selbstbestimmungs»-Initiative schwächt die international gültigen Menschenrechte in der Schweiz und somit die Rechte jedes Einzelnen. Mit ihrer Annahme würde die EMRK als Garantin für unsere Grundrechte wirkungslos.

Wir sagen: Menschenrechte sind nicht verhandelbar! Kinderrechte sind nicht verhandelbar! Wir empfehlen ein NEIN zur Selbstbestimmungsinitiative!

» www.sbi-nein.ch/nein-zur-selbstbestimmungsinitiative

«Ideen von starken Kindern für starke Eltern - Es gibt immer eine Alternative zur Gewalt»

In der Schweiz erlebt jedes zweite Kind Gewalt in der Erziehung. Wir wollen das ändern!

Integras unterstützt die Kampagne «Starke Ideen» von Kinderschutz Schweiz, denn es gibt immer eine Alternative zur Gewalt.

 

Informationen zur Kampagne

Konferenz der Fondazione Amilcare zum Thema Schutz und Selbstbestimmung

«Mehr als Mauern, im Mittelpunkt stehen die Beziehungen zu den Jugendlichen»

Lugano, Kongressgebäude, vom 11. bis 12. Oktober 2018
Mit Simultanübersetzung in Französisch und Deutsch.

Die Konferenz bietet die Gelegenheit ein innovatives Schutzkonzept kennenzulernen, das auf der Kontinuität der Beziehung, dem Zuhören und der individuellen Übernahme von Verantwortung beruht. Nicht die häuslichen Mauern schützen, sondern die Beziehungen. Dieser Paradigmawechsel sieht eine Erziehungsarbeit und Begleitung vor, die auf der direkten Teilnahme der Jugendlichen und deren Familien, bei Entscheidungen, die ihr Leben betreffen, beruht. Die Jugendlichen sind kompetent, es ist notwendig, dass man ihnen zuhört und in Beziehung zu ihnen bleibt, ohne Urteile und Vorurteile.

» Information und Programm unter www.convegnoamilcare.ch

» Die Konferenz wird organisiert von der Stiftung Amilcare in Zusammenarbeit mit dem Amt zur Unterstützung von Ämtern und Aktivitäten für Familien und Jugend (Ufag-DSS), der kantonalen Plattform der Jugendpolitik, der Stadt Lugano und dem Service zur Annäherung an die Jugend, der SUPSI und Integras.