verband.jpg

Die Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschuss an die Schweiz zur Umsetzung der Kinderrechte sind seit Oktober verfügbar

In den 138 Empfehlungen, die der UN-Kinderrechtsausschuss an die Schweiz richtete, betont er die Notwendigkeit, dringende Massnahmen zur Sammlung und Analyse von Daten über fremdplatzierte Kinder sowie Kinder mit Behinderungen zu ergreifen.

Der Ausschuss äusserte sich in der Tat besorgt über die Zersplitterung und die Unterschiede zwischen den Kantonen sowie über das Fehlen einer nationalen Strategie für die Erhebung von Daten über die Situation von Kindern in schwierigen Lebensumständen, wie fremdplatzierte Kinder oder Kinder mit Behinderungen.

Der UN-Ausschuss empfiehlt der Schweiz auch, nationale Qualitätsstandards für alternative Betreuungsangebote zu verabschieden und das Recht auf inklusive Bildung in Regelschulen für alle Kinder mit Behinderungen zu verstärken.

Alle Empfehlungen auf Englisch