verband.jpg

Tagung
Integras – ZHAW Soziale Arbeit

«Partizipation junger Menschen in stationären Erziehungshilfen. Sichtweisen, Herausforderungen, Ansätze»

tagung partizipation

Donnerstag, 16. Juni 2022, 9:15–16:30 Uhr
Anmeldeschluss: 23. Mai 2022

 

An der Tagung vom 16. Juni 2022 werden Ergebnisse aus dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Wie wir das sehen» vorgestellt. Dieses wurde mit Kindern und Jugendlichen aus drei Heimeinrichtungen durchgeführt. Ausgehend von Sichtweisen junger Menschen diskutieren wir an der Veranstaltung Herausforderungen und Ansätze der Umsetzung von Beteiligung in der Praxis.

Partizipation junger Menschen ist fester Bestandteil einer lebensweltorientierten stationären Erziehungshilfe. Die sozialpädagogische Fachwelt ist sich weitgehend einig: Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche in Themen einbezogen werden, die sie betreffen. Doch scheint man in den institutionellen Logiken der Heimerziehung damit schnell an seine Grenzen zu stossen. Dieser Herausforderung zu begegnen und eine partizipative Einrichtungskultur auf verschiedenen Ebenen zu entwickeln, stellt eine kontinuierliche Aufgabe für Fach- und Leitungspersonen dar.

Was sagen eigentlich junge Menschen selbst über ihre Beteiligungsmöglichkeiten? Wie könnte die Umsetzung von Partizipation im institutionellen Alltag gestaltet werden? Wie ist Beteiligung im Platzierungsprozess möglich? Diesen und weiteren Fragen werden wir im Rahmen der Tagung nachgehen. Mit den Teilnehmenden diskutieren wir Erkenntnisse und Ansätze für die Praxis.

 

Anmeldung

Programm

Ab 8:30 Uhr 

Eintreffen, Registration und Willkommens-Kaffee

9:15 Uhr

Begrüssung

Gabriele E. Rauser (Geschäftsführerin Integras)
Thomas Gabriel (Leiter Institut für Kindheit, Jugend und Familie, ZHAW Soziale Arbeit)

9:25 Uhr 

Referat

Partizipation – Mode oder Königsweg?
Dr. Remi Stork (Professor für Kinder- und Jugendhilfe, FH Münster)

10:15 Uhr 

Pause

10:35 Uhr 

Referat

«Wie wir das sehen» Zentrale Erkenntnisse zur Sichtweise junger Menschen
Dr. Stefan Eberitzsch (Dozent, ZHAW Soziale Arbeit)
Dr. Samuel Keller (Dozent, ZHAW Soziale Arbeit)
Julia Rohrbach (wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZHAW Soziale Arbeit)

11:25 Uhr 

Kommentierung der Erkenntnisse

11:50 Uhr

Mittagspause

12:50 Uhr 

Diskussionsforen zu Partizipation (Durchgang I)

a) Partizipation im institutionellen Alltag
Dr. Stefan Eberitzsch & Dr. Samuel Keller (Dozenten, ZHAW Soziale Arbeit)
b) Partizipation, Schutz und Beschwerde
Julia Rohrbach (wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZHAW Soziale Arbeit)
c) Partizipation im Platzierungsprozess
Prof. Dr. David Lätsch (Dozent, ZHAW Soziale Arbeit)
d)  Partizipation in der Hilfeplanung und Dokumentation
Dr. Tim Tausendfreund (Dozent, ZHAW Soziale Arbeit)
e) Partizipation, Kinderrechte und Vertrauensperson
Lorène Métral (Verantwortliche Suisse Latine, Integras)

14:00 Uhr

Pause

14:30 Uhr

Diskussionsforen zu Partizipation (Durchgang II)

15:50 Uhr

Interaktives Resümee für die Praxis

16:30 Uhr 

Tagungsende

Hinweis: Ebenso werden junge Menschen aus dem Kinder- und Jugendheim Laufen einen Beitrag gestalten.

 

Wer, wie, was

Zielpublikum

Fachpersonen und Leitungspersonen aus sozialpädagogischen Einrichtungen stationärer Erziehungshilfen, aus platzierenden Stellen und an Behörden sowie an weitere interessierte Personen aus der Berufspraxis. .

Sprache/n

Deutsch

Kosten

Regulär CHF 280.–
Mitglieder INTEGRAS und Studierende der ZHAW Soziale Arbeit: CHF 265.–

Schutzmassnahmen Das ZHAW-Schutzkonzept zur Covid-19-Situation wird laufend an die Empfehlungen von Bund und Kanton angepasst. Falls die Umstände eine Teilnahme vor Ort nicht zulassen, wird die Veranstaltung online durchgeführt. In diesem Fall werden Sie rechtzeitig informiert.
Die Teilnahme vor Ort ist zertifikatspflichtig.

 

Eine Kooperationsveranstaltung von Integras und der ZHAW Soziale Arbeit.