fpo.jpg

Online-Fachnachmittag
Hanspeter Hongler, Carmelo Campanello und Integras

Systemsprenger in der stationären Kinder- und Jugendhilfe – Aus Sicht von psychoanalytisch orientierten Denk- und Handlungskonzepten vertiefter verstehen

systemsprenger

Durchführung 1: Di, 7. und 21. September, 13.30-16.30 Uhr. > ausgebucht
Durchführung 2: Do, 9. und 23. September, 13.30-16.30 Uhr. > ausgebucht
Durchführung 3: Mi, 24. November und 8. Dezember, 13.30-16.30 Uhr.
> ausgebucht
Durchführung 4: Do, 9. und 17. Dezember, 13.30-16.30 Uhr. > ausgebucht

 

Wer kennt sie nicht aus der Arbeit in stationären oder ambulanten Einrichtungen: Kinder und Jugendliche, die einen an die Grenzen bringen, ohnmächtig und wütend zugleich machen, Hoffnung wecken und dann doch wieder enttäuschen – kurz, die einen am Gegenüber und an sich selbst (ver)zweifeln lassen.

An den Fachnachmittagen verschaffen wir uns Zugang zum Fallverständnis von Systemsprengerinnen anhand eines psychoanalytisch orientierten Denk- und Handlungskonzepts. Welche Auswirkungen eines «versagenden» Umfelds stehen in Zusammenhang mit den inneren Schwierigkeiten und Nöten von Kindern und Jugendlichen? Welche Bedeutung kommt den Institutionen und Pädagog*innen zu und welche pädagogischen Instrumente können wir auf Grundlage dieser Perspektive anwenden?

Es werden sowohl theoretische wie auch konzeptionelle Sichtweisen dargelegt, diskutiert und auf konkrete Fallbeispiele – welche die Teilnehmer*innen auch selbst beisteuern – angewendet.

 
Die Fachnachmittage finden an zwei Halbtagen statt. Bei allen Durchführungen wird das gleiche Programm angeboten.

Programm 1. Halbtag

13:15 Uhr 

Einlass Zoom-Raum

13:30 Uhr 

Begrüssung

13:45 Uhr 

Einführung:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen I

14:15 Uhr 

Diskussionsrunde

 

Pause

15:00 Uhr 

Vertiefung, Anwendung und Diskussion:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen I

15:45 Uhr 

Doppelter Rahmen:

Ein Instrument zur Gestaltung eines sicheren Ortes

16:30 Uhr Schlusswort

 

Programm 2. Halbtag

13:15 Uhr 

Einlass Zoom-Raum

13:30 Uhr 

Begrüssung

13:45 Uhr 

Einführung:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen II

14:15 Uhr 

Diskussionsrunde

 

Pause

15:00 Uhr 

Vertiefung, Anwendung und Diskussion:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen II
16:30 Uhr Schlusswort

 
 

Wer, wie, was

Zielpublikum

Fachpersonen der Kinder- und Jugendhilfe im Bereich der Heim- und Familienpflege.

Sprache/n

Deutsch

Kosten

Kollektivmitglieder von Integras: CHF 220
Übrige Teilnehmende: CHF 280

Technische
Voraussetzung
Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden. Wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie per E-Mail den Veranstaltungslink.

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit Hanspeter Hongler (Prof. em ZHAW und Inhaber Hongler Beratung und Projekte für soziale Entwicklung GmbH), Carmelo Campanello (Gesamtleiter Burghof Pestalozzi-Jugendstätte) und Integras durchgeführt.