fpo.jpg

Online-Fachnachmittag
Hanspeter Hongler, Carmelo Campanello und Integras

Systemsprenger in der stationären Kinder- und Jugendhilfe – Aus Sicht von psychoanalytisch orientierten Denk- und Handlungskonzepten vertiefter verstehen

systemsprenger

Durchführung 1: Di, 7. und 21. September, 13.30-16.30 Uhr.
Durchführung 2: Do, 9. und 23. September, 13.30-16.30 Uhr.

Anmeldeschluss: 23. August 2021

 

Wer kennt sie nicht aus der Arbeit in stationären oder ambulanten Einrichtungen: Kinder und Jugendliche, die einen an die Grenzen bringen, ohnmächtig und wütend zugleich machen, Hoffnung wecken und dann doch wieder enttäuschen – kurz, die einen am Gegenüber und an sich selbst (ver)zweifeln lassen.

An zwei Fachnachmittagen verschaffen wir uns Zugang zum Fallverständnis von Systemsprengerinnen anhand eines psychoanalytisch orientierten Denk- und Handlungskonzepts. Welche Auswirkungen eines «versagenden» Umfelds stehen in Zusammenhang mit den inneren Schwierigkeiten und Nöten von Kindern und Jugendlichen? Welche Bedeutung kommt den Institutionen und Pädagog*innen zu und welche pädagogischen Instrumente können wir auf Grundlage dieser Perspektive anwenden?

Es werden sowohl theoretische wie auch konzeptionelle Sichtweisen dargelegt, diskutiert und auf konkrete Fallbeispiele – welche die Teilnehmer*innen auch selbst beisteuern – angewendet.
 

Der Fachnachmittag ist leider ausgebucht!

Wir führen eine Warteliste (Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Je nach Anzahl Personen auf der Warteliste wird es einen weiteren Fachnachmittag geben.

 
Der Fachnachmittag findet an zwei Halbtagen statt. An beiden Durchführungen wird das gleiche Programm angeboten.

Programm 1. Halbtag

13:15 Uhr 

Einlass Zoom-Raum

13:30 Uhr 

Begrüssung

13:45 Uhr 

Einführung:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen I

14:15 Uhr 

Diskussionsrunde

 

Pause

15:00 Uhr 

Vertiefung, Anwendung und Diskussion:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen I

15:45 Uhr 

Doppelter Rahmen:

Ein Instrument zur Gestaltung eines sicheren Ortes

16:30 Uhr Schlusswort

 

Programm 2. Halbtag

13:15 Uhr 

Einlass Zoom-Raum

13:30 Uhr 

Begrüssung

13:45 Uhr 

Einführung:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen II

14:15 Uhr 

Diskussionsrunde

 

Pause

15:00 Uhr 

Vertiefung, Anwendung und Diskussion:

Fallverstehender Zugang in der sozialpädagogischen Arbeit mit Systemsprenger*innen II
16:30 Uhr Schlusswort

 
 

Wer, wie, was

Zielpublikum

Fachpersonen der Kinder- und Jugendhilfe im Bereich der Heim- und Familienpflege.

Sprache/n

Deutsch

Kosten

Kollektivmitglieder von Integras: CHF 220
Übrige Teilnehmende: CHF 280

Technische
Voraussetzung
Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden. Wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie per E-Mail den Veranstaltungslink.

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit Hanspeter Hongler (Prof. em ZHAW und Inhaber Hongler Beratung und Projekte für soziale Entwicklung GmbH), Carmelo Campanello (Gesamtleiter Burghof Pestalozzi-Jugendstätte) und Integras durchgeführt.