sonderpaedagogik.jpg

Tagung Plattform Fremdplatzierung 2016

Gesucht: Kooperation.
Zur Zusammenarbeit von platzierenden Stellen, Psychiatrie, Heimen

«Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf» heisst ein afrikanisches Sprichwort. Was wird, wenn wir diese alte Weisheit auf fremdplatzierte Kinder übertragen? Studien belegen, dass bis zu 75% der fremdplatzierten Kinder und Jugendlichen traumatisiert sind. Diese Kinder und Jugendlichen fordern mit ihrem Verhalten die Professionellen heraus und evozieren immer wieder neue Strategien und Kooperationen, damit eine Platzierung Erfolg haben kann.

Tagungsprogramm

Referate

Kinder und Jugendliche in gesellschaftlichen Änderungsprozessen: Welche Begleitung, Erziehung, Hilfe und Pflege?
Jean-Paul Gaillard

Interdisziplinarität und Professionalität - Wie interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingen kann
Diana Wider

Traumapädagogik oder «Haltung ist die Methode»
Ute Ziegenhain

Von den Rahmenbedingungen bis hin zur Schaffung eines Raumes des Werdens
Hélène Beutler

Kindgerechtes Rechtssystem - Platzierungen: Was Kinder uns fragen
Karin Zollinger

Ausblick: Der «kategorische Kooperativ» der Kinder- und Jugendhilfe
André Woodtli

Aktuelles zu Tagungen

  • 14.05.2020

    XVI EUSARF 2021 Konferenz in Zürich: «The perspective of the child»

    weiter

  • 02.03.2020

    Publikation Brunnen-Broschüre: «Hör uf, süscht bring di um!»

    weiter

  • 02.03.2020

    Rückblick Plattform Fremdplatzierung 2020: Wie gelingt uns «Bientraitance»?

    weiter

  • 03.12.2019

    Rückblick auf die Brunnentagung 2019: «Hör uf, süscht bring di um!» Grenzen und Grenzüberschreitungen

    weiter

  • 09.09.2019

    Nationales Projekt «Pflegekinder – next generation», Tagung vom 25. Oktober 2019

    weiter

  • 01.07.2019

    Tagung Kinderrechte «Vorbild wirkt mehr als Vorschrift». 30 Jahre Kinderrechtskonvention

    weiter