kinderrechte.jpg

Interaktive Präventionsausstellung INA «Mein Körper gehört mir!» für Jugendliche und Erwachsene mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind einem hohen Risiko ausgesetzt, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Die interaktive Präventionsausstellung INA, welche sich an der «7-Punkte-Prävention» orientiert, unterstützt Institutionen dabei, sich dem Thema konstruktiv anzunehmen. Die als Parcours gestaltete Ausstellung wird ab Frühjahr 2022 unterwegs sein.

limita

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind einem hohen Risiko ausgesetzt, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Es gehört deshalb zu den zentralen Aufgaben von Institutionen, sich mit dem Thema Prävention sexueller Ausbeutung auseinanderzusetzen. Die interaktive Präventionsausstellung INA, welche sich an der «7-Punkte-Prävention» orientiert, unterstützt Institutionen dabei, sich dem Thema konstruktiv anzunehmen. Als Parcours gestaltet, regt die Ausstellung Klient*innen und Fachpersonen zum Gespräch an, vermittelt Wissen und hilft, Prävention in Konzepten, Strukturen und internen Abläufen zu verankern.

Die Interaktive Präventionsausstellung, welche ab Frühjahr 2022 unterwegs sein wird, ist kürzlich als Pilotprojekt in einer Institution in der Innerschweiz gestartet. Die Fachstelle Limita nimmt Buchungsanfragen für 2022 bereits jetzt entgegen. 

Flyer

Informationen und Anmeldung