Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik
Association professionnelle pour l’éducation sociale et la pédagogie spécialisée

verband.jpg

Label FPO Integras

Das Label FPO Integras ermöglicht Familienplatzierungsorganisationen (FPO), ihre Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in einem Zertifizierungsverfahren zu überprüfen und auszuweisen. Der Fokus des Labels liegt auf dem Schutz und der Entwicklung des fremdplatzierten Kindes, das Label orientiert sich an der UN-Konvention für die Rechte des Kindes.

2010 entwickelte eine Expertengruppe mit Vertretern aus FPO, zuweisenden Stellen sowie einer stationären Einrichtung die Kriterien für das Zertifizierungsverfahren. In diesem Prozess wird die Qualität von FPO unabhängig und kritisch beurteilt.

Das Verfahren beinhaltet das Überprüfen der Fachlichkeit und Wirtschaftlichkeit der FPO sowie deren Orientierung an den Kinderrechten. Die FPO erhält im Audit die Gelegenheit, ihre Qualität mit schriftlichen Unterlagen und in persönlichen Gesprächen darzustellen. Damit eine erweiterte Perspektive der Qualität erfasst wird, werden mit Mitarbeitenden und Pflegefamilien Interviews geführt. Die platzierten Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, ihre Meinung im persönlichen Kontakt oder durch Ausfüllen eines Fragebogens zu äussern.

Weitere Infos zum Label FPO Integras unter «Label FPO - Anforderungen» in der linken Spalte. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr Informationen zur Vergabe des Labels erhalten möchten!

Folgende FPO sind mit dem Label FPO Integras zertifiziert:

Caritas-Familienplatzierung, Luzern

Caritas-Placement Familial, Lausanne

Projekt Perspektive, Zürich

Sofa - Soziale Fachdienstleistungen, Baden

Subito, Emmen

Team-Werk, Alosen (re-zertifiziert 03.2014)

Tipiti, Wil

Espoir, Zürich