Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik
Association professionnelle pour l’éducation sociale et la pédagogie spécialisée

home.jpg

Anlaufstelle Kindes- und Erwachsenenschutz KESCHA, Zwischenbericht

Anfang 2017 hat die KESCHA ihre Arbeit aufgenommen. Integras ist im Beirat der KESCHA vertreten und begleitet die Fachmitarbeitenden der Anlaufstelle und die wissenschaftliche Begleitung der Universität Fribourg. Die KESCHA verzeichnet nach wie vor eine rege Nachfrage.

Täglich treffen cirka 10 Anrufe bei der Anlaufstelle KESCHA ein. Die Beratungsgespräche sind zeitlich aufwändig und emotional herausfordernd. Das Beraterteam wurde inzwischen auf Grund der Nachfrage von zwei auf drei Personen aufgestockt. Sinn und Zweck der KESCHA ist es, eine Anlaufstelle für Personen zu schaffen, die sich aufgrund von Entscheiden im Kindes- oder Erwachsenenschutz in emotional sehr herausfordernden Situationen befinden. Ziel der Anlaufstelle ist es, zuzuhören und eine De-eskalation zu erreichen, damit die Kommunikation mit den zuständigen Behörden nicht abreisst oder wieder hergestellt werden kann.

» Im Rahmen von öffentlichen Informationsveranstaltungen der KESB des Kantons Schwyz konnte sich auch die KESCHA vorstellen. Nach mehreren Anlässen in November und Dezember findet am 11. Dezember 2017 eine letzte Veranstaltung in Schwyz statt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.sz.ch/infokesb und www.kescha.ch.

» Erste Ergebnisse der Studie der Universität Fribourg werden am 16. Januar 2018 an einer Pressekonferenz in Zürich vorgestellt werden. Nähere Informationen zur Pressekonferenz folgen.